AdditionalLogo

Viele von uns nutzen täglich Informationstechnologie wie Computer und Handys. Sicherlich haben Sie auch schon von den Gefahren rund um diese Technologien gehört. Ich möchte Ihnen daher regelmäßig Informationen rund um diese Themenbereiche zur Verfügung stellen und Maßnahmen und Empfehlungen aufzeigen.

 

Der wichtigste Punkt ist die einfach zu realisierende Umsetzung einiger weniger unerlässlicher Kernmaßnahmen.

Kernmaßnahmen gem. BSI (Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik)

  • Installieren Sie regelmäßig von den jeweiligen Herstellern bereitgestellte Sicherheitsupdates für Ihr Betriebssystem und die von Ihnen installierten Programme (zum Beispiel Internet-Browser, Office, Flash Player, Adobe Reader) – idealerweise über die Funktion "Automatische Updates". Diese Funktion können Sie in der Regel im jeweiligen Programm einstellen, meist unter dem Menüpunkt "Optionen" oder "Einstellungen".
  • Setzen Sie ein Virenschutzprogramm ein und aktualisieren Sie dieses regelmäßig, idealerweise über die Funktion "Automatische Updates"
  • Verwenden Sie eine Personal Firewall. Diese ist in den meisten modernen Betriebssystemen bereits integriert und soll Ihren Rechner vor Angriffen von außen schützen. Dazu kontrolliert sie alle Verbindungen des Rechners in andere Netzwerke und überprüft sowohl die Anfragen ins Internet als auch die Daten, die aus dem Internet an Ihren Rechner gesendet werden.
  • Nutzen Sie für den Zugriff auf das Internet ausschließlich ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten, keinesfalls ein Administrator-Konto. Alle gängigen Betriebssysteme bieten die Möglichkeit, sich als Nutzer mit eingeschränkten Rechten anzumelden. Wie Sie ein einfaches Benutzerkonto einrichten, ist hier erklärt: Microsoft Windows, Mac OS X, Linux, Linux Ubuntu
  • Seien Sie zurückhaltend mit der Weitergabe persönlicher Informationen. Seien Sie misstrauisch. Klicken Sie nicht automatisch auf jeden Link oder jeden Dateianhang, der Ihnen per E-Mail gesendet wird. Überprüfen Sie gegebenenfalls telefonisch, ob der Absender der Mail authentisch ist. Wenn Sie Software herunterladen möchten, dann sollten Sie dies möglichst ausschließlich von der Webseite des jeweiligen Herstellers tun.

Quelle und weitere Informationen: Webseite des BSI

 

 Sollten Sie weitere Rückfragen haben so stehe ich Ihnen als Breitbandpate der Gemeinde gerne zur Verfügung.

Viele Bürger haben in letzter Zeit Anrufe der Telekom bekommen bezüglich der Umstellung des Vertrages auf VOIP.

Ich kann zu diesem Thema zwei Artikel empfehlen die das Thema umfassend betrachen:

Für weitergehende Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Unter Sonstiges/Links/Behörden können Sie die amtliche Statistik der Gemeinde Lülsfeld finden.

 

In dieser Statistik können Sie ausgewählte Kennzahlen und Entwicklungen der Gemeinde Lülsfeld sehen. Wichtige Beispiele wären:

  • Bevölkerungszahlen
  • Wahlergebnisse
  • Gemeindefinanzen
  • Bauland
  • Steuern
  • Wohnungsbestand
  • Landwirtschaft
  • Straßenverkehrsunfälle
  • Kraftfahrzeugbestand
  • Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

 

Bei den Amtsblättern wurden die neuen Amtsblätter für den Mai und den Juni 2016 eingestellt.

Sie finden dort im Übrigen alle Amtsblätter seit dem Jahre 2003.

 

Die Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn wurde von der Regierung in Würzburg zum 17. März 2016 erteilt.

 

Aufgrund dieser Genehmigung wird die Gemeinde Lülsfeld mit der Deutschen Telekom und der ÜZ Lülsfeld am 13. April 2016 einen Vertrag zum Aufbau eines Hochgeschwindigkeitsnetzes in den beiden Gemeindeteilen unterzeichnen.

 

Die Deutsche Telekom hat, ab Vertragsunterzeichnung, dann ein Jahr Zeit das schnelle Internet (bis zu 50 MBit) allen Haushalten zu Verfügung zu stellen.

Ich hoffe aber, dass die Maßnahme von der Deutschen Telekom schneller vollzogen wird.

Sobald ich mehr Informationen erhalte werde ich im Amtsblatt weiter berichten.

 

Wolfgang Anger, Bürgermeister

Darstellung der Breitbandsituation in der Gemeinde Lülsfeld

Die Gemeinde Lülsfeld erachtet die Versorgung der Bürger mit schnellen Internetzugängen als ebenso essentiell wie die Versorgung mit Strom, Wasser und Kanal.

Die Gemeinde hat daher die Versorgung mit DSL im Rahmen der Förderinitiativen des Freistaates Bayern bereits auf bis zu 50.000 Mbit ausgebaut.

Der bisherige Ausbau mit den Förderprogrammen ist für die Gemeinde Lülsfeld aber nur ein Zwischenschritt.

Die Gemeinde Lülsfeld strebt auf lange Sicht eine Versorgung der Bürger mit Glasfaser bis an die Grundstücksgrenze an. Daher wurden bei Baumaßnahmen in der Vergangenheit bereits Leerrohre für Glasfaser mitverlegt. Für die Verlegung der Leerohre auf den Grundstücken der Bürger bietet die Gemeinde ihre Unterstützung an und empfiehlt den Bürgern im Rahmen von Baumaßnahmen auf dem Grundstück ein Leerrohr für den Hausanschluss mit Glasfaser zu verlegen.

Iststand:

In der Gemeinde Lülsfeld sind derzeit folgende Breitbandanbieter aktiv:

Deutsche Telekom (inkl. Wiederverkäufer wie 1&1, Vodafone, O2...) (http://www.telekom.de/privatkunden)
Anbindung: Glasfaserring der ÜZ
Verfügbare DSL-Geschwindigkeit: 6-50 Mbit
Störungshotline: 0800 33 01000 / https://hilfe.telekom.de/hilfe-bei-stoerungen
Quix/Inexio (https://www.myquix.de/)
Anbindung: Glasfaserring der ÜZ
Verfügbare DSL-Geschwindigkeit: 6-16 Mbit
Störungshotline: 06831 5030 130 / http://inexio.net/kontakt / https://www.myquix.de/kontakt/
Mobilfunkanbieter (Telekom, Vodafone)
Anbindung: Mobilfunk (shared medium)
Verfügbare Geschwindigkeit 0-50 Mbit (Je nach Anbieter, Teilnehmeranzahl und Lage)

 

Übersicht DSL-Geschwindigkeiten

Bei der Bezeichnung der Leistung von Internetzugängen, kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Unklarheiten. Das resultiert daraus, dass für die Dowload- und Uploadgeschwindigkeiten oft unterschiedliche Skalen und Einheiten verwendet werden. Mal wird in Kbit/s (Kilobit je Sekunde) ausgewiesen, mal in MBit/s (Megabit je Sekunde). Eine Umrechnung der Einheiten soll die folgende Tabelle erleichtern.

Anschluss

Downloadspeed

Uploadspeed

 

max. Kbit/s

max. MBit/s

max. MB/s

max. Kbit/s

max. MBit/s

max. MB/s

DSL 1000

1024

1,0

0,1

128

0,1

0,0

DSL 2000

1048

1,0

0,1

256

0,3

0,0

DSL 6000

6016

6,0

0,8

576

0,6

0,1

DSL 16000

16000

16,0

2,0

1024

1,0

0,1

SDSL 2000

2048

2,0

0,3

2048

2,0

0,3

VDSL 25

25000

25,0

3,1

5000

5,0

0,6

VDSL 50

50000

50,0

6,3

10000

10,0

1,3

Kabel 60

60000

60,0

7,5

5000

5,0

0,6

Kabel 100

100000

100,0

12,5

5000

5,0

0,6

Kabel 120

120000

120,0

15,0

5000

5,0

0,6

Glasfaser

200000

200,0

25,0

50000

50

6,25

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an den Breitbandpaten der Gemeinde Lülsfeld Martin Ament.

 

 

Übersicht der Informationen zur Ausschreibung im Rahmen des Breitbandförderprogrammes

Für die Teilnahme am Förderprogramm sind die folgenden 10 Schritte unerlässlich:

  1. Bestandsaufnahme der Breitbandversorgung

  2. Festlegung des vorläufigen Erschließungsgebietes

  3. Durchführung der Markterkundung

  4. Festlegung des endgültigen Erschließungsgebietes

  5. Auswahlverfahren

  6. Bewertung der Angebote und Nachverhandlungen

  7. Vergabeempfehlung (Beschluss im Gemeinderat)

  8. Erstellung des Förderantrags

  9. Überprüfung des Kooperationsvertrags

  10. Förderbescheid

  11. Erstellung Fördersteckbrief

  12. Erstellung der abschließenden Projektbearbeitung

Die Gemeinde Lülsfeld hat einen Förderantrag für einen Kooperationsvertrag mit der Dt. Telekom gestellt. Die Gemeinde ist befindet sich derzeit bei Punkt 11, die Genehmigung für den Ausbau wurde erteilt, der Ausbau wurde begonnen und muss bis zum April 2017 fertig gestellt sein.

Die Gemeinde Lülsfeld ist um eine zeitnahen Umsetzung der Planungen bemüht. Der zeitliche Rahmen ist allerdings bestimmt durch Fristen und Abläufe die nicht in der Hand der Gemeinde Lülsfeld liegen.

Übergabe des Förderbescheids durch die Staatsregierung (Modul 10)

Übergabe des Förderbescheides

Stellungnahme der Gemeinde bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur (Modul 7)

Bekanntgabe der Stellungnahme

Ergebnis der Auswahlentscheidung (Modul 5)

Bekanntgabe der Auswahlentscheidung


Die Angebotsabgabe für den Breitbandausbau in der Gemeinde Lülsfeld wurde vom 27.1.2015 auf den 10.2.2015 verlängert.

Markterkundung

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Gemeinde Lülsfeld im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Ergebnis (PDF)
Darstellung nach der Markterkundung (PDF)

Auswahlverfahren

Auswahlverfahren – einstufig – zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR)
Die Gemeinde Lülsfeld führt zur Auswahl eines Netzbetreibers, der mit einem öffentlichen Zuschuss den Aufbau und Betrieb eines NGA-Netzes realisieren kann, ein offenes, transparentes und diskriminierungsfreies Auswahlverfahren aufgrund förderrechtlicher Vorgaben gemäß Nr. 5 der Breitbandrichtlinie – BbR – (herunterladbar unter www.schnelles-internet.bayern.de) durch. Eine förmliche Ausschreibungspflicht aufgrund Vergaberechts besteht nicht, so dass auch der Rechtsweg zu den Vergabekammern nicht eröffnet ist. Die Bewerber haben Gelegenheit, bis zum Ablauf der Angebotsfrist am 27.01.2015 ein Angebot abzugeben. Die Gemeinde hat die Möglichkeit, Verhandlungen mit den Bietern durchzuführen und wählt anhand der unter Ziff. 8 c) genannten Wertungskriterien das wirtschaftlichste Angebot für den Zuschlag aus.

Bekanntmachung (PDF)
Ausbaugebiet (PDF)


Die Gemeinde Lülsfeld hat die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen erfasst und ein vorläufiges Ausbaugebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) besteht.

Aktuelle Breitbandversorgung

Download (Mbit/s)
 
<= 15 Mbit/s Down
1 Mbit/s Up
16 Mbit/s Down
1 Mbit/s Up
>= 30 Mbit/s Down
2 Mbit/s Up
 Ja / Nein / z.T.  Ja / Nein / z.T.  Ja / Nein / z.T.
Lülsfeld  /   x    /     x /         /          /         /   x  
Schallfeld  /   x    /     x /         /          /         /   x  


Breitbandversorgung (PDF-Datei)


Markterkundung

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde Lülsfeld gemäß Nr. 4.3 BbR zu ermitteln, ob private Investoren einen eigenwirtschaftlichen flächendeckenden Ausbau eines NGA-Netzes im vorläufigen Ausbaugebiet vorsehen. Erst wenn dies nicht der Fall ist, kann die Gemeinde ein Auswahlverfahren zur Bestimmung eines dann geförderten Anbieters durchführen.

Markterkundung Bekanntmachung (PDF-Datei)


Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie bei Herrn Bürgermeister Anger, Tel: 09382 / 90 30 40 Mail: rathaus(at)luelsfeld.de

Hier finden Sie die Amtsblätter der Gemeinde Lülsfeld.

 

Dateiname
An Adobe Acrobat file Amtsblatt August 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juli 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juni 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Mai 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt April 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt März 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Februar 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Weihnachten 2016 - Januar 2017
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Dezember 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt November 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Oktober 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt September 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt August 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juli 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juni 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Mai 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt April 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Februar 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt März 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Weihnachten 2015 - Januar 2016
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Dezember 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt November 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Oktober 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt September 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt August 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juli 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Juni 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Mai 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt April 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt März 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Februar 2015
An Adobe Acrobat file Amtsblatt Januar 2015
An Adobe Acrobat file 12-2014
An Adobe Acrobat file 11-2014
An Adobe Acrobat file 10-2014
An Adobe Acrobat file 09-2014
An Adobe Acrobat file 08-2014
An Adobe Acrobat file 07-2014
An Adobe Acrobat file 06-2014
An Adobe Acrobat file 05-2014
An Adobe Acrobat file 04-2014
An Adobe Acrobat file 03-2014
An Adobe Acrobat file 02-2014
An Adobe Acrobat file 01-2014
An Adobe Acrobat file 12-2013
An Adobe Acrobat file 11-2013
An Adobe Acrobat file 10-2013
An Adobe Acrobat file 09-2013
An Adobe Acrobat file 08-2013
An Adobe Acrobat file 07-2013
An Adobe Acrobat file 06-2013
An Adobe Acrobat file 05-2013
An Adobe Acrobat file 04-2013
An Adobe Acrobat file 03-2013
An Adobe Acrobat file 02-2013
An Adobe Acrobat file Termine
An Adobe Acrobat file 01-2013
An Adobe Acrobat file 12-2012
An Adobe Acrobat file 11-2012
An Adobe Acrobat file 10-2012
An Adobe Acrobat file 09-2012
An Adobe Acrobat file 08-2012
An Adobe Acrobat file 07-2012
An Adobe Acrobat file 06-2012
An Adobe Acrobat file 05-2012
An Adobe Acrobat file 04-2012
An Adobe Acrobat file 03-2012
An Adobe Acrobat file 02-2012
An Adobe Acrobat file 01-2012
An Adobe Acrobat file 12-2011
An Adobe Acrobat file 11-2011
An Adobe Acrobat file 10-2011
An Adobe Acrobat file 09-2011
An Adobe Acrobat file 08-2011
An Adobe Acrobat file 07-2011
An Adobe Acrobat file 06-2011
An Adobe Acrobat file 05-2011
An Adobe Acrobat file 04-2011
An Adobe Acrobat file 03-2011
An Adobe Acrobat file 02-2011
An Adobe Acrobat file 01-2011
An Adobe Acrobat file 12-2010
An Adobe Acrobat file 11-2010
An Adobe Acrobat file 10-2010
An Adobe Acrobat file 09-2010
An Adobe Acrobat file 08-2010
An Adobe Acrobat file 07-2010
An Adobe Acrobat file 06-2010
An Adobe Acrobat file 05-2010
An Adobe Acrobat file 04-2010
An Adobe Acrobat file 03-2010
An Adobe Acrobat file 02-2010
An Adobe Acrobat file 01-2010
An Adobe Acrobat file 12-2009
An Adobe Acrobat file 11-2009
An Adobe Acrobat file 10-2009
An Adobe Acrobat file 09-2009
An Adobe Acrobat file 08-2009
An Adobe Acrobat file 07-2009
An Adobe Acrobat file 06-2009
An Adobe Acrobat file 05-2009
An Adobe Acrobat file 04-2009
An Adobe Acrobat file 03-2009
An Adobe Acrobat file 02-2009
An Adobe Acrobat file 01-2009
An Adobe Acrobat file 12-2008
An Adobe Acrobat file 11-2008
An Adobe Acrobat file 10-2008
An Adobe Acrobat file 09-2008
An Adobe Acrobat file 08-2008
An Adobe Acrobat file 07-2008
An Adobe Acrobat file 06-2008
An Adobe Acrobat file 05-2008
An Adobe Acrobat file 04-2008
An Adobe Acrobat file 03-2008
An Adobe Acrobat file 02-2008
An Adobe Acrobat file 01-2008
An Adobe Acrobat file 12-2007
An Adobe Acrobat file 11-2007
An Adobe Acrobat file 10-2007
An Adobe Acrobat file 09-2007
An Adobe Acrobat file 08-2007
An Adobe Acrobat file 07-2007
An Adobe Acrobat file 06-2007
An Adobe Acrobat file 05-2007
An Adobe Acrobat file 04-2007
An Adobe Acrobat file 03-2007
An Adobe Acrobat file 02-2007
An Adobe Acrobat file 01-2007
An Adobe Acrobat file 12-2006
An Adobe Acrobat file 11-2006
An Adobe Acrobat file 10-2006
An Adobe Acrobat file 09-2006
An Adobe Acrobat file 08-2006
An Adobe Acrobat file 07-2006
An Adobe Acrobat file 06-2006
An Adobe Acrobat file 05-2006
An Adobe Acrobat file 04-2006
An Adobe Acrobat file 03-2006
An Adobe Acrobat file 02-2006
An Adobe Acrobat file 01-2006
An Adobe Acrobat file 12-2005
An Adobe Acrobat file 11-2005
An Adobe Acrobat file 10-2005
An Adobe Acrobat file 09-2005
An Adobe Acrobat file 08-2005
An Adobe Acrobat file 07-2005
An Adobe Acrobat file 06-2005
An Adobe Acrobat file 05-2005
An Adobe Acrobat file 04-2005
An Adobe Acrobat file 03-2005
An Adobe Acrobat file 02-2005
An Adobe Acrobat file 01-2005
An Adobe Acrobat file 12-2004
An Adobe Acrobat file 11-2004
An Adobe Acrobat file 10-2004
An Adobe Acrobat file 09-2004
An Adobe Acrobat file 08-2004
An Adobe Acrobat file 07-2004
An Adobe Acrobat file 06-2004
An Adobe Acrobat file 05-2004
An Adobe Acrobat file 04-2004
An Adobe Acrobat file 03-2004
An Adobe Acrobat file 12-2003
An Adobe Acrobat file 11-2003
An Adobe Acrobat file 10-2003
An Adobe Acrobat file 09-2003
An Adobe Acrobat file 08-2003
An Adobe Acrobat file 07-2003
An Adobe Acrobat file 06-2003
An Adobe Acrobat file 05-2003
An Adobe Acrobat file 04-2003
An Adobe Acrobat file 03-2003
An Adobe Acrobat file 02-2003
An Adobe Acrobat file 01-2003
An Adobe Acrobat file 02-2004
An Adobe Acrobat file 01-2004

Anger
Wolfgang Anger
1. Bürgermeister

Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld
Im Gemeinderat seit 1996

Riedel
Lothar Riedel

2. Bürgermeister

Wählergemeinschaft Schallfeld
Im Gemeinderat seit 1990

Ament
Martin Ament
Gemeinderat, DSL-Beauftragter

Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld
Im Gemeinderat seit 2008

Bedenk
Arnold Bedenk
Gemeinderat, Jugendbeauftragter

Wählergemeinschaft Schallfeld
Im Gemeinderat seit 2008

Heinrichs
Thomas Heinrichs
Gemeinderat, Rechnungsprüfer

Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld
Im Gemeinderat seit 2002

Reppert
Frank Reppert
Gemeinderat, Vorsitzender Rechnungsprüfungsausschusses

Wählergemeinschaft Schallfeld
Im Gemeinderat seit 2007

Pfaff
Christian Pfaff
Gemeinderat

Wählergemeinschaft Schallfeld
Im Gemeinderat seit 2014

Schemmel
Ulrich Schemmel
Gemeinderat

Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld
Im Gemeinderat seit 2014

Wolf
Lothar Wolf
Gemeinderat, Rechnungsprüfer

Unabhängige Wählergemeinschaft Lülsfeld
Im Gemeinderat seit 2002

Ackermann
Jutta Ackermann
Protokollführerin

Lülsfeld

Schallfeld

2 Bauplätze
693 m² bis 1503 m²
Grundstückskosten 45 Euro / m²

6 Bauplätze
627 m² bis 843 m²
Grundstückskosten 55 Euro / m²

 

Für weitere Informationen oder Fragen senden Sie bitte eine Anfrage an rathaus(at)luelsfeld.de oder wenden Sie sich direkt an den Bürgermeister.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Lülsfeld

Bgm1Im Namen unserer Gemeinde begrüße ich Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Lülsfeld.

Ob als Gast oder Mitbürgerin bzw. Mitbürger unserer Gemeinde, darf ich Ihnen einen informativen und beeindruckenden virtuellen Aufenthalt auf unserer besonderen Homepage versichern.

Die Gemeinde Lülsfeld mit ihrem Gemeindeteil Schallfeld liegt in der Region Main-Rhön zwischen dem landschaftlich  wunderschönen Steigerwald und dem Main. Das Gemeindegebiet Lülsfeld gehört zum fruchtbaren Steigerwaldvorland. Von der frühen Besiedlung dieses Raumes künden Hügelgräber in unserem Gemeindewald. Im Jahr 1990 konnte Lülsfeld sein 1.100 jähriges Bestehen in einem einzigartigen Rahmen feiern.

Mit der Gemeindegebietsreform 1978 wurde die lebenswerte Gemeinde Schallfeld eingegliedert, so dass in unseren beiden Gemeindeteilen ca. 820 Einwohner leben. Unsere Gemeinde ist zwar die kleinste des Landkreises Schweinfurt, aber dennoch eine besondere, moderne und sympathische Kommune, die einen wirtschaftlich wertvollen Standort darstellt.

Zu verdanken haben wir die Wirtschaftskraft der Unterfränkische Überlandzentrale, welche zahlreichen Haushalten die Stromversorgung im ländlichen Raum auf beeindruckende Art und Weise stets gewährleistet.

Erwähnenswert ist natürlich auch das Kloster "Maria Schnee". Leider hat die Kongregation der "Schwestern des Erlösers" mit Sitz in Würzburg das Kloster in diesem Jahr nach 129 Jahren aufgelöst. Es ist aber weiterhin ein imposantes, beeindruckendes und ortsprägendes Gebäude für unsere Gemeinde.

Sehenswert sind auch unsere beiden Kirchen, ehemals Kirchenburgen, mit ihrer barocken, künstlerisch faszinierenden Innenausstattung.

Das Vereinsleben unserer Gemeinde hat einen sehr großen Stellenwert. Jung wie Alt schaffen es durch außergewöhnlichem Engagement und besonderem Zusammenhalt, das kulturelle Leben besonders zu machen.

Wir sind stets bemüht, weiteren Neubürgerinnen und Neubürgern einen attraktiven und gemütlichen Lebensraum zu geben. Kleine, aber wunderschöne Baugebiete die von einer besonderen Landschaft umgeben sind, mit Preisen von 44 Euro und 54 Euro pro Quadratmeter, wollen von Ihnen bewohnt werden. Unsere Baugebiete garantieren ein organisches Wachstum, um den dörflichen, freundlichen Charakter auf Dauer zu bewahren.

Wir alle wissen, dass unsere Kinder die Zukunft darstellen. Mit großem Stolz durften wir im Jahr 2015 einen Krippenanbau am bereits bestehenden Kindergarten in einem faszinierenden und würdigen Rahmen einweihen. Wir bieten Ihnen somit nicht nur für ihre über 3-jährigen Kinder, sondern auch für ihre unter 3-jährigen Kinder einen Betreuungsplatz, der für Ihr Kind bereitsteht. Wir freuen uns schon heute auf Ihre Kinder, die bei unseren Erzieherinnen eine liebenswerte Obhut erfahren, wie es sich Eltern wünschen.

Unsere Verkehrsanbindungen führen in alle Himmelsrichtungen. Die ausgebauten und stets gepflegten Staatsstraßen sind ausgebaut und somit sind die Anfahrtswege zur Autobahn oder auch zum Wirtschaftsstandort Schweinfurt oder Würzburg verhältnismäßig kurz.

Ein "Schnelles Internet" können wir Ihnen in unserer Gemeinde selbstverständlich auch anbieten. Die bisherige Geschwindigkeit unseres Breitbrandnetzes beträgt 16.000 MBit. Aber im Laufe des Jahres 2016 wird das Breitbandnetz auf atemberaubende 50.000 MBit ausgebaut, auf dass sich alle Nutzer schon heute freuen können.

Sie stellen also fest, unsere Gemeinde ist eine ziel- und zukunftsorientierte Gemeinde, die es sich nicht nehmen lässt, den heutigen modernen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kommen Sie in unsere Gemeinde und finden Sie bei uns das, was Sie schon immer gesucht haben. Ein gemütliches zu Hause, umgeben von lebenslangen Freunden.

Also - bis bald. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Wolfgang Anger
1. Bürgermeister