2018 05 27 Schallfeld Bauplatz SchuleIMG 20180527 154925

Aktuell bietet das ehemalige Schulgelände noch einen tristen Anblick : (siehe > 360° Panorama<). Damit dies sich baldmöglichst ändert hatte Bürgermeister Wolfgang Anger Herrn Malte Feltel vom mit dem Entwurf beauftragten Ingenieurbüro Stubenrauch aus Königsberg i. Bay. eingeladen. Dieser schilderte als Ausgangsbasis die Rahmenbedingungen der von der Schlossgasse und der Gerolzhöfer Straße eingegrenzten Fläche mit einer Größe von zirka 1100 Quadratmeter. Mit auf das Gelände solle auf jeden Fall eine Bushaltestelle und eine Erschließungsstraße für das ehemalige Lehrerhaus kommen. Generell solle die Fläche in zwei Bereiche aufgeteilt werden. Einen privaten Bauplatz und einen öffentlichen Bereich für die Gemeinde. Zur Gerolzhöfer Straße hin würde die Bushaltestelle plaziert für die sich Gemeinderat Thomas Heinrichs noch eine Überdachung wünschte. Feltel hatte außerdem Sitzgelegenheiten, eine Infotafel und eine Baumscheibe geplant. Außerdem plante er die Möglichkeit ein das Gelände für öffentliche Feiern wie zum Beispiel das traditionelle Maibaum – Aufstellen zu nutzen. Entsprechend Platz für die Aufstellung eines Festzeltes sei vorhanden.

Christian Pfaff sprach sich dafür aus mehr Augenmerk auf eine tägliche Nutzung zu legen also zum Beispiel mehr feste Sitzbänke oder Outdoor Fitnessgeräte fest zu installieren.

Auf Nachfrage von Ulrich Schemmel bezüglich öffentlicher Förderung verwies Feltel auf das Amt für ländliche Entwicklung. Bürgermeister Anger wünschte sich im von der Straße abgewandten Seite mehr Grün als Rückzugsgebiet oder Treffpunkt für Jung und Alt.

  Der Gemeinderat beschloss sich zur nächsten Sitzung eine erste Kostenabschätzung vorlegen zu lassen und die Bevölkerung möglichst zeitnah einzubinden. Dazu soll eine Informationsveranstaltung am 28. Juni um 19:30 Uhr im Schallfelder Sportheim stattfinden.

 

Neue Helme für die Schallfelder Wehr

Für die Schallfelder Feuerwehr bezahlt die Gemeinde 10 neue Helme und 10 Paar Stiefel. Den Mehrpreis für Schnürstiefel muss der Verein jedoch selbst übernehmen.

 

Neue Heizung für das Rathaus

Schnell einig waren sich die Räte die Befestigung des Kreuzungsbereiches Steigerwald Straße - Tannenweg mit Betonpflastersteinen auszuführen. Positiver Nebeneffekt: Durch die rauere Oberfläche im Vergleich zu Asphalt würden die Autofahrer generell langsamer fahren, was in diesem Bereich schon von mehreren Bürgern gewünscht wurde. Auch die Erneuerung der Heizungsanlage wurde einstimmig verabschiedet. Da diese bereits seit rund 21 Jahren in Betrieb ist steht dem Austausch durch eine neue und vor allem auch effizientere Anlage mit Kosten in Höhe von zirka 5.200 Euro nichts im Weg. Eine Bordsteinabsenkung der Hofausfahrt für Flurnummer 70/1 in Schallfeld wurde ebenfalls ohne Gegenstimme genehmigt. Hintergrund dafür war die Erstellung einer Garage auf dem Grundstück. Schließlich stimmten die Räte auch noch dem Antrag auf eine Terrassenüberdachung auf Flurnummer 346/1 in Schallfeld vorbehaltlich der Zustimmung der Verwaltungsgemeinschaft Gerolzhofen zu.

Die nächste Sitzung ist für den 25. Juni 19:00 Uhr geplant.